22.10.2017

Letzter Krombacher Abend, Pokalsieger wurden geehrt

von Nico Jäkel

Rottorf: Fast ein bisschen wehmütig eröffnete Dirk Rack vom Spielausschuss, zuständig für die Pokalspiele, den wohl letzten „Krombacher-Abend“. Wehmütig wohl aber nicht nur, weil die KrombacherBrauerei diese Art der Zusammenarbeit künftig nicht mehr weiter verfolgen will, sondern auch, weil die Reihen der Gäste in der Mehrzweckhalle in Rottorf am Klei doch lichte waren.

Nicht nur, dass einige Teams nicht erschienen waren, auch konnte Rack weder den NFV Kreisvorsitzenden Werner Denneberg, noch einen Vertreter der Krombacher Brauerei begrüßen, da beide andere Termine hatten. Zusammen mit dem NFV Spielausschuss-Vorsitzenden Detlef Voges sorgte Rack aber dennoch für gute Stimmung im Raum, als der Werbefilm der Brauerei an die Wand projiziert wurde und die ersten Freibier-Gläser die Runde machten.

Der eigentliche Höhepunkt des Abends allerdings, das war natürlich weder das Bier in den Gläsern der Besucher, noch das Landbrot mit Schinken, das der VfL Rottorf vorbereitet hatte, sondern die Ehrungen der Pokalteams im Krombacher-Pokal.

Begonnen wurde mit den Halbfinals des Krombacher AltherrenPokals. Die SG Bess und die SG Lappwald, die in den Halbfinalpartien ausgeschieden waren bekamen zuerst ihre Urkunde, danach waren der HSV und der TSV Germania Helmstedt dran. Letzterer hatte das Finale mit 2:4 für sich entschieden. Gleiches Spiel im Krombacher B-Pokal: FC Vatan Spor und MTV Sunstedt waren in den Halbfinalspielen ausgeschieden, den Pokalsieg holte der TSV Grasleben II mit einem 1:2-Sieg gegen den VfL Rottorf. Im Krombacher A-Pokal waren der TuS Essenrode und der TVB Schöningen in den Halbfinals ausgeschieden, den Sieg errang der FC Nordkreis mit einem 0:3 gegen den TSV Grasleben.

Auch, wenn von Krombacher nicht vorgesehen, gab es noch eine weitere Ehrung: Die Damenmannschaft des Helmstedter SV wurde Kreispokalsieger und bekam auch dafür eine Urkunde überreicht.

Abschließend gab es für alle Gäste des Abends noch eine kleine Aufmerksamkeit, ein Krombacher Glas, mit auf den Heimweg.

Helmstedter Sonntag

Seite zuletzt aktualisiert am: 21.02.2018

Regionale Partner