11.01.2018

Zwei Tage an der Ems: 36. Jungschiedsrichterturnier in Lingen

Das Helmstedter Team erreichte nach souveräner Vorrunde die Zwischenrunde in der Finalhalle in Meppen.

Die Jungschiedsrichter des NFV Kreis Helmstedt treffen sich in Barmke zur gemeinsamen Abfahrt nach Lingen. Sie werden am 36. Jungschiedsrichterturnier in Lingen/Ems und Meppen telinehmen. Vor ihnen liegt eine knapp 3,5 stündige Autofahrt quer durch Niedersachsen.

Wie auch schon im letzten Jahr beginnt das Turnier mit einer Abendveranstaltung, wo die Begegnung mit zahlreichen ehemaligen, aber auch aktiven Spitzenschiedsrichtern im Mittelpunkt steht. Dieses Jahr waren u. a. Michael Weiner, ehemaliger FIFA-und Bundesliga-Schiedsrichter und Drittliga-Schiedsrichter Franz Bokop (Vechta) zu Gast. Es bestand die Möglichkeit, sich mit den Spitzenfunktionären des NFV und anderen Schiedsrichterkollegen aus ganz Niedersachsen über bisherige Erlebnisse und Ereignisse auszutauschen. Desweiteren stand die „Prominenz“ auch für Tipps & Tricks für die eigenen Spielleitungen und für Fotos zur Verfügung.

Nach der Begegnung im großen Kreis bezog das Team aus dem Kreis Helmstedt in der Jugendherberge Lingen Quartier. Hier tauschte man sich noch intensiv über das Schiedsrichterwesen aus und ließ den Abend gemütlich ausklingen.

Am nächsten Morgen ging es direkt nach dem Frühstück in die Georgianumhalle. Dort fand die Vorrunde des Turniers statt. In dieser bezwang man im Auftaktmatch den NFV Kreis Wesermarsch mit 4:1. Im zweiten Gruppenspiel wurde der Kreis Gifhorn mit 2:1 geschlagen, einen knappen Sieg fuhr man auch gegen Holzminden ein (1:0). Letztlich musste man sich aber im letzten Gruppenspiel gegen den Gastgeber aus dem Kreis Emsland mit 3:1 geschlagen geben.

Durch das Erreichen von Platz 2 qualifizierte sich die Helmstedter Mannschaft für die Zwischenrunde in der Finalhalle in Meppen.

In der Zwischenrunde musste man sich leider gegen die Vertretungen der Kreise Osterholz und Oldenburg-Stadt geschlagen geben. Die Helmstedter erreichten dennoch eine Platzierung unter den 12 besten Kreisen aus ganz Niedersachsen und den drei besten Kreisen aus dem gesamten Bezirk Braunschweig.

Kreisschiedsrichterobmann Florian Cacalowski ist trotz des Ausscheidens sehr zufrieden mit seinen Schützlingen: „Ich bin sehr stolz darauf, dass unsere Jungschiedsrichter den Kreis Helmstedt so würdig vertreten haben.“ Gleichzeitig möchte er sich beim Kreissportbund Helmstedt und dem NFV Kreis Helmstedt für die finanzielle Unterstützung bedanken. „Solche Veranstaltungen fördern auch unter den Schiedsrichtern den Teamgeist und waren für alle ein gelungenes und schönes Erlebnis“, so Cacalowski weiter.

Am Samstagabend kam die Helmstedter Reisekarawane wieder wohlbehalten in Barmke an. Den teilnehmenden Jungschiedsrichtern hat der Wochenendausflug viel Spaß gemacht und sie würden jederzeit gerne wieder an so einem Turnier teilnehmen!

Die Mannschaft des NFV Kreis Helmstedt:

Obere Reihe v.l.n.r.: Joel Hannemann, Nils Ostendorp, John Hallmann, Ismail Eke,
Sebastian Bruns
Untere Reihe v.l.n.r.: Lorenz Knauder, Jan-Luca Kuntze, Leon Buchholz, Silas Koßmann,
Frederic Wulf

Seite zuletzt aktualisiert am: 13.01.2018

Regionale Partner