13.07.2022

Helmstedts Vorstand verjüngt sich

Autor / Quelle: Hans-Jürgen Trommler/

Hans-Jürgen Trommler/REGIOS24

Hans-Jürgen Trommler/REGIOS24

Wolfgang Melchert

Beim Kreisfußballtag des NFV-Kreises Helmstedt verabschiedet sich unter anderem Vorsitzender Werner Denneberg

 

Offleben. Zum letzten Mal eröffnete Werner Denneberg als Vorsitzender des NFV-Kreises Helmstedt einen Kreisfußballtag. Nachdem er dieses Amt seit 2009 innehatte, wollte er sich aus privaten Grün den einer Wiederwahl nicht mehr zur Verfü­gung stellen.
Nach der Begrüßung der anwe­senden Ehrengäste und Vereinsver­treter sowie den Grußworten von Helmstedts Bürgermeister Wittich Schobert, Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach (Präsident des LSB Nie­dersachsen) , Jürgen Nitsche (Vorsit­ zender KSB Helmstedt) und Land­rat Gerhard Radeck folgten Ehrun­gen und Gratulationen. Hier hob der scheidende Vorsitzende Denne­berg besonders den Aufstieg der Fußballerinnen des TSV Barmke in die Regionalliga und der Fußballer der FSV Schöningen in die Oberliga hervor. Daneben gratulierte er dem TSV Fichte Helmstedt, dem VfL Rottorf und dem SV Brunsrode zum 75-jährigen Vereinsjubiläum.

Dennebergs Abschied

Bevor es laut Tagesordnung zu den Rechenschaftsberichten, Anträgen und den anstehenden Neuwahlen weiter ging, nahm Werner Denne­berg die Gelegenheit wahr, um sich von der Versammlung zu verab­schieden: „Heute endet meine Amtszeit als Vorsitzender des NFV­ Kreisverbandes Helmstedt. Im Jahr 2009 habe ich das Amt von Wolf­gang Kaese übernommen, weil ich dem Fußball sehr eng verbunden war und auch noch immer bin. Ich konnte mir vorstellen, in die großen Fußstapfen von Wolfgang hineinzu­schlüpfen und dem Kreisverband neue Impulse zu verleihen und viel­leicht auch neue Wege zu gehen", so Werner Denneberg, der weiter aus­führte: „Am Ende meiner Amtszeit kann ich feststellen, es hat mir un­heimlich viel Spaß gemacht, mit meinem Vorstandsteam und den Ausschüssen für Euch zu arbeiten, für Euch da zu sein, den Fußball in unserem Kreis zu organisieren und neue Wege zu beschreiten - auch in der Finanzierung des Kreisfußballs. Aber auch manches kritisch beim NFV in Barsinghausen zu hinterfra­gen."
Im Anschluss ging es an die vor­ liegenden Anträge - die Änderung der Spielausschreibung bei den Alt­senioren, die Erstattung der Schiedsrichter-Ausbildungskosten, falls dieser frühzeitig aufhören soll­te und die Ehrenmitgliedschaft im Vorstand des NFV-Kreisverbands Helmstedt für Hubert Wunsch und Detlef Voges. Alle drei wurden ange­nommen, genauso wie der überra­schend eingebrachte Antrag, Werner Denneberg zum Ehrenvorsit­zenden zu ernennen.

Hahn wird neuer Vorsitzender

Bei den anschließenden Neuwah­len gab es hingegen keine Überra­schungen. Die Anwesenden wähl­ten, wie vorgeschlagen, Thomas Hahn zum Vorsitzenden und in Per­sonalunion zum Schatzmeister, sein Stellvertreter ist Dirk Rack und Kera Witte wurde zur Schriftführe­rin ernannt. Ebenfalls zum Vor­stand des NFV-Kreises Helmstedt zählen Florian Cacalowski (Vorsit­zender Kreissportgericht), Sascha Kordts (Vorsitzender Kreisschieds­richter- ausschuss), Sven Koch (Kreisjugendobmann), Klaus Weste (EDV-Beauftragter) und Ralph Nu­renberg (Vorsitzender Ehrungsaus­schuss).
Nach der Wahl sprach der neue Vorsitzende Thomas Hahn zu den Gästen : „Zu allererst möchte ich mich bei unseren Vorgängern für ihren beispiellosen Einsatz und die geleistete Arbeit bedanken. Der neue Vorstand ist ziemlich jung, hat teilweise schon eine eigene Familie, steht noch voll im Berufsleben und arbeitet da teilweise im Schicht­dienst. Schon deshalb werden wir vermehrt auf den digitalen Weg set­zen. Und wie Corona uns gezeigt hat, ist dieses auch möglich, da das nötige Handwerkszeug zur Verfü­gung steht. Aber wir sind nicht nur jünger, sondern auch kleiner im Vorstand und in den Ausschüssen geworden . Deswegen suchen wir immer noch nach Mitstreitern, die uns bei unserer Arbeit unterstüt­zen."

 

 

­

 

 

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 02.08.2022

Regionale Partner