04.09.2015

Ein ganz besonderer Tag ...
... von Joel Hannemann (TuS Essenrode), 12 Jahre,
Schiedsrichter im NFV Kreis Helmstedt.

Als ich am Morgen des 02.09.2015 aufwachte, wusste ich, dass dieser Tag ein ganz besonderer werden würde! Meine Mutter fuhr mich am Nachmittag nach Lehre. Dort traf ich mich mit dem Schiedsrichter und seinen Assistenten die heute das Herren Freundschaftsspiels MTV Gifhorn gegen die 1. Mannschaft von Eintracht Braunschweigs, die in der 2. Bundesliga spielen, leiten sollten. Doch ich sollte nicht irgendein Zuschauer sein, nein, der Schiedsrichter Florian Cacalowski (FSV Schöningen 2011), der diese Partie dann leitete, fragte mich ein paar Wochen zuvor, ob ich bei diesem Spiel der 4. Offizieller sein wollte. Ich freute mich schon seit Tagen riesig!

Dann ging es los:

Wir fuhren zum Sportplatz Flutmulde, wo das Spiel stattfand. Nachdem wir dort angekommen waren, gingen wir als erstes in unsere Kabine und kurz auf den Platz um den korrekten Platzaufbau zu kontrollieren. Für uns 4 war das Kontrollieren nichts Besonderes, da dies in allen Klassen Routine ist. Nach dem Kontrollieren gab es die Assistenten Absprache mit den Schiedsrichterassistenten NilsHaak (FC Nordkreis) und Sebastian Bruns (Helmstedter SV) und dies mal auch die extra Besprechung für mich, als 4. Offiziellen. Danach lief sich der Schiedsrichter mit seinen Assistenten warm, in der Zeit kümmerte ich mich um den Spielbericht. Als die 3 dann wieder zurück waren, ging es auch schon fast los…….

Ich war sehr aufgeregt, da man ja in dem Alter nicht jeden Tag die Chance hat, bei einem Club aus der 2. Bundesliga als 4. Offizieller mitzuwirken. Doch ich hatte keine Zeit mehr um darübernachzudenken, denn wir gingen so langsam Richtung Kabinengang. Mit den Mannschaften hintendran gingen wir ganz professionell nach draußen zu den ca. 800 Zuschauern die sich schon sehr auf die Partie freuten. Nachdem wir die Seitenwahl durchgeführt haben, lief ich zu meiner Position zwischen den beiden Trainer Bänken, daraufhin pfiff Florian die Partie an.

Ich hätte nie gedacht, dass es so viel Spaß macht als 4. Offizieller, denn ich war bisher immer selbst Schiedsrichter-Assistent oder in den jüngeren Klassen selbst an der Pfeife. Doch als 4. Offizieller macht es mindestens genauso Spaß. Während des Spiels redet man auch ab-und zu mal mit den Trainern, so hatte ich ein paar kleine Small-Talks mit Eintrachts Coach Torsten Lieberknecht. Doch ich war nicht nur da um mich zu unterhalten, ich schrieb auf meine Spielnotizkarte die ganzen Tore, Persönlichen Strafen sowie die Ein- und Auswechslungen auf. Das Spiel endete 2:0 für die Gäste aus Braunschweig.

Nach dem Spiel wurde noch der Spielbericht ausgefüllt und dann bekamen wir 4 noch Trikots vom Eintracht Braunschweig geschenkt, wobei Florian allerdings auf sein Trikot verzichtete um es dem eigentlich angesetzten Schiedsrichterassistenten Niklas Dehning, der aber kurzfristig erkrankt war, als Gute Besserungs Geschenk mit zu bringen.

Auf jeden Fall wa es ein extrem aufregender Tag für mich als einen noch sehr jungen Schiedsrichter. Ich bin froh, dass ich Schiedsrichter geworden bin, schon mit 6 war es mein größter Wunsch Schiedsrichter zu werden. Es war eine Erfahrung die ich niemals vergessen werde, ich bin froh und stolz Schiedsrichter zu sein, denn Schiedsrichter sind eben näher dran…

von links:
Nils Haak, Joel Hannemann, Florian Cacalowski, Sebastian Bruns.

 

 

Seite zuletzt aktualisiert am: 23.09.2016

Regionale Partner